Volker Staude GmbH

Halten zusammen wie Pech und Schwefel

Ein florierendes Familienunternehmen

Gilching – Während viele Unternehmen aufgeben müssen, weil es keine Nachfolger mehr gibt, setzen Anne und Volker Staude aus Gilching voll auf ihre Söhne. Bereits in dritter Generation führen sie die Handelsvertretung Werner Staude GmbH als Familienbetrieb.

Flacons, Kunststoffverschlüsse, ätherische Öle, Düfte und Aromen, Faltschachteln, Tragetaschen, Tubenprodukte und vieles mehr - es gibt faktisch nichts, was die Gilchinger Handelsvertretung nicht im Angebot hat. Voraussetzung ist eine gute Idee. „Zu uns kommen Firmen und Privatleute, die zwar wissen was sie wollen, jedoch nicht wissen, wie sie es umsetzen können“, erklärt Seniorchef Volker Staude (66). Als Beispiel nennt er eine Agentur, die unter dem Namen „Helene Fischer“ ein Parfüm auf den Markt brachte. „Die Initiatoren hatten eine genaue Vorstellung vom Duft, dem Flacon und der Verpackung. Mit dieser Idee sind sie zu uns gekommen und wir haben die Kontakte zu den jeweiligen Herstellern geschaffen.“

Seit 1955 ist das Unternehmen in Familienbesitz, das einst 1920 durch Otto Krause in München gegründet wurde. Zehn Jahre später, 1965, war die Firmengründung „Werner Staude“. Zudem trat Sohn Volker ins Unternehmen mit ein. Die Umfirmierung in „Werner Staude GmbH – Handelsvertretung von Verpackungsmitteln“ fand 1982 statt. 1987 war der Umzug nach Gilching. 2010 kamen Sohn Florian, 2015 Sohn Andreas dazu. „Für mich stand von Anfang an fest, dass ich nach meinem Studium als Maschinenbauer in Papas Firma mitmachen werde“, betont der 32-Jährige Florian. „Ich habe es schon als Kind genossen, dass das Unternehmen im Haus war und deshalb die Eltern immer für uns da waren.“ Der 36-Jährige Andreas sammelte nach dem VWL-Studium erst noch Erfahrungen im Ausland beziehungsweise in einem Münchner Großunternehmen. „Irgendwann habe ich mir überlegt, was für den Opa und für den Papa gut war, ist auch für mich richtig. Außerdem bin ich ein Familienmensch und genieße Mamas Kantine.“ Bei Staudes ist es Brauch, dass sich die Familie täglich am heimischen Mittagstisch trifft, wichtige Dinge bespricht und auch mal Probleme ausdiskutiert. Uli Singer